Drohnen Haftpflicht Versicherung - Tipps und Empfehlungen - Finanzhelden.org

Wer in Deutschland Drohne fliegen will, der muss eine Drohnen Haftpflichtversicherung abschließen. Das gilt für gewerbliche sowie Hobby-Piloten gleichermaßen. In diesem Artikel befassen wir uns jedoch nur mit der Drohnenversicherung für Privatleute. Da auch wir von den Finanzhelden große Fans von Mulitkoptern sind und hobbymäßig gerne fliegen, haben wir uns intensiv mit privaten Drohnenhaftpflicht-Versicherungen beschäftigt und alles Wissenswerte hier übersichtlich zusammengefasst.

Drohnen Haftpflichtversicherung – Gesetzlich vorgeschrieben und unverzichtbar

Ist eine Drohnenversicherung Pflicht!? Diese Frage haben wir schon öfter über unseren Facebook-Messenger gestellt bekommen. Und die Antwort ist eindeutig: Ja! Eine Drohnenhaftpflicht ist auch für Hobbypiloten zwingend notwendig und eine sogenannte gesetzliche Pflichtversicherung. Diese wird vom Gesetzgeber immer dann vorgeschrieben, wenn du dein Flugmodell im Freien verwenden willst. Neben eigens entwickelten Drohnenversicherungen gibt es wegen der höheren Nachfrage nun auch immer mehr private Haftpflichtversicherungen, welche das private Fliegen mit einer Drohne mit einbeziehen.

Diese Versicherungen halten wir für die besseren, da du so zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst und nicht etliche Versicherungsverträge am Hals hast. Im nächsten Abschnitt stellen wir dir einige gute Optionen für die private Drohnenversicherung über die private Haftpflichtversicherung vor.

Drohnen Haftpflichtversicherung
Mit einer Drohne lassen sich beeindruckende Aufnahmen machen. Eine Drohnen-Versicherung ist aber zwingend vorgeschrieben!

Private Haftpflichtversicherung inkl. Drohnenschutz

Wie bereits erwähnt, empfehlen wir von den Finanzhelden nur kombinierte Haftpflichtversicherungen für Drohnen, die dich auch im privaten Bereich absichern. So hast du nicht etliche Verträge am laufen, sparst Geld und hast stets den Überblick über deine wenigen Versicherungen. Natürlich gibt es auf dem Markt etliche Drohnen Haftpflichtversicherungen, welche auch wir nicht alle kennen. Nach einiger Recherche haben wir jedoch zwei Angebote für besonders gut empfunden und können diese uneingeschränkt empfehlen. Diese stellen wir dir nun im Detail vor.

Haftpflichthelden

Die erste Versicherung, welche wir dir vorstellen ist die private Haftpflicht der Haftpflichthelden, welche auch die Haftpflicht für die Drohne mit einschließt. Im Gunde ist dies ein sehr modernes Produkt, welches sich zudem sehr umfangreich auf den Drohnenschutz spezialisiert hat.

So schließt die Drohnen-Haftpflicht folgende Punkte mit ein

  • Privater Haftpflichtschutz für den Alltag
  • Spezielle Drohnen Haftpflicht
  • Deckungssumme: max. 50 Millionen Euro
  • Maximales Abfluggewicht der Drohne: 5 Kilo
  • Unlimitierte Anzahl an Multicoptern, Quadrocoptern, Hexacoptern etc.
  • Halter Haftpflicht gemäß LuftVG inklusive
  • Verschuldungs- und Gefährdungshaftung inklusive
  • Privater Gebrauch (Private Sport- oder Freizeitgestaltung)
  • Freies Fliegen (auch außerhalb von Modellflugplätzen)
  • Indoor- und Outdoor-Flüge
  • Flüge mit Kamera (Video / Foto / FPV Flüge)
  • Flüge im Ausland / Urlaub
  • Auch USA und Kanada mit eingeschlossen
  • Autonomes Fliegen / Flug via Autopilot / Waypoints / FollowMe

Dieser umfangreiche Schutz muss jedoch nicht zwingend teuer sein. Das gesamte Paket bekommst du bereits ab 66 Euro im Jahr. Pro Schadenfall ist bei den Haftpflichthelden ein sinnvoller und fairer Eigenanteil von 150 € fällig, welchen wir aber für gerechtfertigt halten um dieses umfangreiche Paket zu diesem Preis anbieten zu können.

Haftpflichthelden Versicherung

Hier geht es zur Versicherung – Mit dem Code DW247 sparst Du satte 8 %

Hanse Merkur

Die zweite Drohnen Haftpflicht, welche wir dir noch vorstellen wollen, ist die der HanseMerkur. Auch hier handelt es sich um eine private Haftpflichtversicherung, welche das Fliegen mit Flugmodellen mit einschließt. Hier musst du jedoch auf die verschiedenen Leistungsstufen achten, da alle unterschiedliche Abfluggewichte von Drohnen versichern. Maximal kannst du Drohnen nur bis 1,5 Kilogramm bei der HanseMerkur versichern.

Zudem ist die maximal Deckung mit „nur“ 5 Millionen deutlich geringer. Diese kann jedoch gegen Aufpreis auf bis zu 50 Millionen aufgestockt werden. Dann kommt das Angebot aber deutlich teuerer als beispielsweise die Police der Haftpflichthelden.

Bei der HanseMerkur wird dagegen auf eine Selbstbeteiligung verzichtet, sofern dir dies wichtig ist. Der Gültigkeitsbereich der privaten Haftpflichtversicherung ist weltweit angegeben. Im Endeffekt wirkt diese Versicherung zwar solide und preiswert aber bei weitem nicht so klar definiert und transparent wie andere Produkte in Hinblick auf das Versichern von Drohnen…

HanseMerkur Logo

Hier geht es zur HanseMerkur Haftpflicht mit Drohnenschutz

Was riskiert man beim Fliegen ohne Drohnenversicherung? Drohnenversicherung ist Pflicht!

Das Fliegen einer Drohne ohne Versicherungen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro belegt werden. Natürlich werden in der Praxis im Erstfall deutlich niedrigere Bußgelder angesetzt, dem Geldbeutel tut es aber mit Sicherheit trotzdem gehörig weh. Eines sei sicher: Der Abschluss einer Versicherungen wäre in jedem Fall billiger gewesen.

Viel schlimmer als das Bußgeld ist es jedoch, wenn etwas passiert. Stell dir vor die Drohne stürzt ab und verursacht einen Sach-, oder noch schlimmer, einen Personenschaden. Nun wirst du in vollem Umfang in die Verantwortung genommen und musst mit deinem privaten Vermögen haften. Wir raten dir deshalb auf jeden Fall und wirklich immer nur mit einer gültigen Haftpflicht für Drohnen zu fliegen und sich dabei zu 100% an die Regeln zu halten.

Drohnenversicherung gewerblich nutzen?

Ein ganz klares Nein gibt es zur Verwendung der privaten Drohnen Haftpflichtpflichtversicherung im gewerblichen Bereich. Dazu sind spezielle Versicherungen nötig, welche auch rechtliche Probleme am Bild usw. mit einschließen. Generell ist also immer zwischen einer privaten Drohnenhaftpflicht und einer gewerblichen Drohnenversicherung zu unterscheiden.

Der Übergang zur gewerblichen Nutzung ist schleichend!

Wenn du dich für das Thema Drohnen interessierst, hast du  sicher schon von Fällen gehört, bei denen das Hochladen von Drohnenvideos als gewerblich ausgelegt wurde. Etliche Versicherer möchten sich natürlich vor Zahlungen drücken und hängen dem Versicherten im Problemfall schnell die gewerbliche Nutzung an, sobald auch nur ein Bild oder ein Video im Internet auftaucht und damit Geld über Werbeeinnahmen verdient wird.

Umso wichtiger ist es, dass du den richtigen Partner in Punkto Versicherung an deiner Seite hast. Bei den Haftpflichthelden wird das mit der privaten und gewerblichen Trennung so gehandhabt.

„In der Tat gibt es da eine Grauzone. Wir definieren das über den Gebrauch des Fluggerätes im Schadensfall. Steht hinter dem Flug ein bezahlter Auftrag oder wird der Flug im betrieblichen Rahmen durchgeführt, wird das als gewerblich eingestuft. Werden ein paar Euro Klick-Umsatz mit Hobbyvideos auf YouTube erzielt, gilt das hingegen weiter als privat und ist bei uns mitversichert.“ – Verantwortlicher der Haftpflichthelden in einem Interview bei Drohnenwelt24.de

Die Drohnen Haftpflicht Empfehlung der Finanzhelden

Wie du es nun schon sicherlich unübersehbar herausgelesen hast, schwören wir auf die private Drohnen Haftpflichtversicherung der Haftpflichthelden. Der Leistungsumfang ist extrem gut, auch Flüge in den USA und Kanada sind mitversichert. Außerdem sind die Bedingungen transparent gestaltet. Auch der Preis der Haftpflichtversicherung, welche auch das Fliegen mit Drohnen beinhaltet, ist mit knapp 70 € pro Jahr sehr fair angesetzt.

Etliche Redakteure aus unserem Team, welche im privaten Bereich ihre Drohne nutzen, haben sich bei den Haftpflichthelden versichert und fahren gut damit. Im Endeffekt musst du für dich selbst entscheiden, ob du eine kombinierte Versicherungen aus Privater- und Konter-Hafptlicht willst, für uns spricht aber alles dafür!

Zu unserem großen Vergleich für Drohnenversicherungen geht es hier…

Hast du noch Fragen zur Drohnen Haftpflichtversicherung? Gerne beantworten wir deine Fragen über den Facebook Messenger.

Facebook Messenger Button

Dein Kommentar zum Artikel

Dein Kommentar
Name