Kreditkarte ohne Auslandsgebühren - Reisekreditkarte - Finanzhelden.org

Eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühren eignet sich vor allem für Reisende und kann ganz allgemein als eine gute Reisekreditkarte bezeichnet werden. Vor allem Expats, Langzeitreisende oder Urlauber, die mehrmals im Jahr verreisen, sollten sich über die richtige Kreditkarte für Reisen machen. In diesem Artikel stellen wir Dir die besten Kreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühr vor, verraten was es mit der Automatengebühr auf sich hat und was Du sonst noch beim Bezahlen und Geld abheben mit der Kreditkarte auf Reisen wissen musst.


Alles über Gebühren im Ausland, die beim Nutzen einer Kreditkarte anfallen können

Bevor wir Dir die beste Reiskreditkarte vorstellen und dir verraten, welche Kreditkare ohne Auslandsgebühren und mit vielen weiteren Vorteilen daherkommt, erklären wir Dir zunächst einmal welche Arten von Auslandseinsatzgebühren bei der Nutzung der Kreditkarte auf Reisen normalerweise anfallen können.

EU und weltweit

Generell machen die Kreditkartenanbieter und Banken meist zwei Unterschiede im Hinblick auf die Berechnung von Gebühren im Ausland. So unterscheiden sich diese bei etlichen Karten nach dem Einsatzgebiet entweder innerhalb der EU bzw. des europäischen Finanz- und Wirtschaftsraums und weltweit.

Während bei vielen Kartenanbietern das Zahlen und Geld abheben in der EU kostenlos ist, so ist der weltweite Einsatz oft gebührenpflichtig. Eine gute Reisekreditkarte kostet natürlich nirgendwo auf der Welt Gebühren und so stellen wir Dir hier weiter unten nur die Kreditkarten vor, welche weltweit keine Gebühren für die Nutzung erheben.

Gebühren beim Abheben von Bargeld oder Bezahlen mit Kreditkarte im Ausland

Zusätzlich ist dann noch zu unterscheiden, ob Du mit der Kreditkarte Bargeld abheben oder nur an der Kasse bezahlen willst. Beim Bezahlen mit Kreditkarte im Ausland erheben die meisten Anbieter keine Gebühren. Beim Bargeld abheben mit Kreditkarte an Fremdautomaten werden hingegen oft Gebühren fällig. Wie dem auch sei, keine unserer hier gelisteten Reisekreditkarten erhebt eine Gebühr für das Bargeld abheben oder Bezahlen weltweit!

Dies ist auch der wichtigste Punkt, da Du so enorm viel Geld sparen kannst. Kreditkarten, welche sich nicht wirklich für den Auslandseinsatz eignen erheben oft Pauschalen von 5 Euro pro Vorgang oder bis zu 2% des Buchungsbetrags. Ein saftiger Zuschlag bei höheren Beträgen!

Auslandseinsatzgebühr nicht mit Automatengebühr verwechseln

Zu den Auslandseinsatzgebühren der Kreditkarte gesellen sich, je nach Einsatzland und Betreiber des Automatens, welcher zum Geld abheben genutzt, auch noch die Automatengebühr. Vor allem in Thailand oder aber den USA werden diese gerne von den dortigen Banken erhoben, wenn Bargeld mit einer Kreditkarte abgehoben wird.

Auf diese Gebühren hat die ausstellende Bank der Kreditkarte keinen Einfluss und so ist die Automatengebühr ein Kostenfaktor, welcher zu 100% den Fremdbanken zuzuschreiben ist.

Etliche Kreditkartenherausgeber erstatteten diese Automatengebühren ihren Kunden, heutzutage ist dies aber fast durchweg abgeschafft worden, da es am Ende wohl doch ein großes Minusgeschäft für die Banken war.

In aller Regel beläuft sich die Automatengebühr im Ausland beim Bargeld abheben auf ca. 5-6€. Diese werden einfach auf den Abhebungsbetrag hinzu addiert und erscheinen auf der nächsten Kartenabrechnung.

Im Endeffekt ist es also wichtig zu wissen, dass die Automatengebühr keine Gebühr deiner Bank ist und somit auch bei Kreditkarten anfallen kann, welche keinerlei Gebühren auf Abhebungen und Bezhalvorgänge im Ausland erheben.

Die Falle: Conversion Rate am Automaten

Der Vollständigkeit halber möchten wir hier auch noch kurz auf die Trickserein mit der Konversion Rate eingehen, welche ausländische Automatenbetreiber gerne anwenden um Ahnungslosen den extra Taler aus der Tasche zu leiern.

So wird im Normalfall mit einer Kreditkarte beim Bargeld abheben immer der aktuelle Devisenmittelkurs zur Umrechnung von Euro in die jeweilige Landeswährung herangezogen. Dieser ist tagesaktuell und wird von Visa und Mastercard anhand der Börsenwerte ermittelt. Die Banken verdienen also keine Cent daran und Du erhältst immer die beste Umtauschrate.

Findige Banken im Ausland, so zum Beispiel in Thailand, sind auf die Idee gekommen, man könnte doch versuchen dem Kunden am Automaten den bankeigenen Wechselkurs als Service zu verkaufen. Dieser ist immer sehr viel schlechter als der tatsächlich Devisenkurs und so macht die ausländische Bank mit der Differenz ihren Schnitt.

Welchen Sinn das ganze hat? Für den, der das Geld abhebt absolut keinen! Es ist immer zu deinem Nachteil und eine Geldmacherei der Bank! Lehne also Angebote und Services, welche die Nutzung eines speziellen bankeigenen Wechselkurses anbieten immer ab, es ist eine reine Abzocke und hat überhaupt gar nichts mit deiner Kreditkarte oder Bank zu tun!

Conversion Rate Abzocke in Thailand - Automat der SCB Bank
Die Conversion Rate Abzocke an einem Automaten in Thailand

Kreditkarte ohne Auslandsgebühren – ideale Begleiter auf Reisen

Da Du nun alles über mögliche Gebühren bei der Nutzung von Kreditkarten im Ausland weißt stellen wir Dir hier die besten Kreditkarten ohne Auslandsgebühren vor. Mit diesen sogenannte Reisekreditkarten kommst Du im Urlaub am günstigsten Weg und kannst dein Geld für das ausgeben wofür es vorgesehen ist: Nämlich die Reise oder den Urlaub! Doch zunächst erst einmal alles über die Anforderungen an eine gute Reisekreditkarte.

Die Anforderungen an eine Reisekreditkarte

Auf dem Markt gibt es etliche Kreditkarten, welche sich nicht für Reisen eignen, da sie hohe Gebühren im Ausland veranschlagen. Worauf Du vor dem Abschluss deiner Reisekreditkarte achten solltest, haben wir Dir hier übersichtlich zusammengefasst.

  • Die Kreditkarte sollte überall auf der Welt funktionsfähig sein – Die großen Anbieter Visa und Mastercard sind weltweit akzeptiert!
  • Die Kreditkarte sollte möglichst kostenlos sein – Neben etlichen kostenfreien Kreditkarten gibt es auch gute Reisekreditkarten, welche eine geringe monatliche Gebühr kosten, dafür aber bereits gewisse Reiseversicherungen beinhalten.
  • Kostenlose Abhebung von Bargeld weltweit – Die kostenlose Abhebung von Bargeld sowie das kostenlose Bezahlen mit der Kreditkarte in allen Währungen sollte jede gute Reisekreditkarte mit sich bringen
  • Eine Kreditkarte für Weltreisen sollte keine Debit- oder Prepaid Karte sein, sondern eine „echte“ Kreditkarte. Nur diese werden bei den Mietwagenverleihern akzeptiert. Zudem kann es vorkommen, dass auch gewisse Hotels keine Debit-Karten akzeptieren.

DKB

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

Die DKB Bank bietet unserer Meinung nach das beste Angebot. So gibt es neben der Kreditkarte auch ein Konto, welches ebenso wie die Visa Karte gebührenfrei ist.

DKB wirbt sogar damit der ideale Partner auf Reisen zu sein und sich vor allem im Ausland bestens anzubieten. Generell ist dieses Werbeversprechen auf jeden Fall legitim und so vertrauen auch etliche Reiseblogger auf die DKB Visa.

Die DKB Visa verlangt keinerlei Auslandeinsatzgebühr, weder beim Zahlen, noch beim Geld abheben. Zudem ist zu erwähnen, dass die Visa eine echte Kreditkarte ist, überall akzeptiert wird und somit auch zum leihen eines Mietwagens genutzt werden kann.

  • keine Kontoführungsgebühren und kostenlose DKB-VISA-Card
  • weltweit kostenlos bezahlen und Geld an Automaten abheben
  • 0,2% p.a. Guthabenzins
  • Bankgeschäfte mit der DKB-Banking-App bequem von unterwegs erledigen
  • uvm.

Hier geht es zur DKB

Advanzia

Advanzia Gold Mastercard

Immer wieder haben wir hier auf Finanzhelden.org die Advanzia Kreditkarte angepriesen und das vor allem auch als Reisekreditkarte. Generell ist die Advanzia Mastercard noch eher ein Geheimtipp, aber ein extrem guter!

Advanzia Kreditkarte Handelsblatt TestsiegelSo kostet die Karte an sich keine Jahresgebühr und auch der Einsatz im Ausland ist absolut kostenlos. Besonderes positiv zu erwähnen wäre zudem noch das umfangreiche Versicherungspaket, welches speziell auf Reisende zugeschnitten ist.

Leider ist bei der Advanzia Bank kein Konto inklusive und so muss die Kreditkartenrechnung jeden Monat manuell überwiesen werden. Wer es vergisst muss Zinsen zahlen…

  • 0,- Jahresgebühr
  • 0,- Bargeldgebühr
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • Gratis Kredit bis zu 7 Wochen
  • Gratis Reiseversicherung
  • Gratis 24 Stunden Kundenservice

Hier geht es zur Advanzia Mastercard

N26 Black

N26 Black Kreditkarte

Obwohl wir die N26 Kreditkarte immer loben, so eignet sich die Standard-Variante nicht wirklich für Vielreisende. Die N26 Black hingegen ist eine echte Reisekreditkarte. Zwar kostet diese eine kleine monatliche Gebühr, allerdings lohnt es sich diese in Kauf zu nehmen, da so die Bargeldversorgung und das Bezahlen weltweit kostenlos ist.

Einen großen Wermutstropfen gibt es bei der Debit-Karte von N26 aber. Sie ist keine echte Kreditkarte und wird deshalb nicht bei Mietwagenverleihern akzeptiert.

Im Prinzip ist N26 Black aber eine gute Ergänzung auf Reisen und vor allem im Alltag ein wirklich tolles und modernes Konto.

  • Umfangreiche Reiseversicherungen
  • 0 Euro Auslandseinsatzgebühr
  • Kostenlos Bargeld abheben

Hier geht es zur N26

Als weiteren Tipp für eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühren ist die Santander Visa 1 Plus zu nennen. Diese erstattet derzeit sogar noch die Automatengebühren. Die Kreditkarte kostet absolut nichts und auch das Bezahlen sowie Geld abheben ist zu 100% kostenlos auf der Welt möglich. Leider dauert hier der Beantragungsprozss satte 6 Wochen und die Karte wird in aller Regel nur an Festangestellte herausgegeben. Studenten etc. scheiden leider damit aus…


Die beste Reisekreditkarte

Die beste Reisekreditkarte ist nach sorgfältigem Vergleichen und auch Testen im Ausland definitiv für uns das Angebot der DKB Bank. Nicht umsonst wird die DKB Visa Karte auch von etlichen Reisebloggern empfohlen und angepriesen. So bietet die DKB Bank ein vollwertiges Konto, eine echte Visa Kreditkarte, exzellente Konditionen in Hinblick auf Überziehungs- und Habenszins sowie natürlich eine kostenlose Bargeldversorgung weltweit. Auch das Bezahlen mit der DKB Visa Card ist überall auf der Welt kostenlos und so gibt es für uns eigentlich keine bessere Reisekreditkarte auf dem Markt.

Als gute Alternative können wir allerdings noch die Advanzia Mastercard empfehlen, welche sogar noch tolle Reiseversicherungen mit einschließt. Allerdings bietet die Advanzia Bank kein eigenes Girokonto und so brauchst Du zwingend noch ein Verrechnungskonto bei einer anderen Bank.

Die Konditionen der Advanzia Bank sind ebenfalls extrem gut und der Karteneinsatz weltweit kostenlos. Lediglich der Zinssatz, welcher auf Bargeldabhebungen ab dem Tag der Buchung anfällt ist etwas hoch, aber dennoch zu verkraften.

Fazit: Die beste Kreditkarte ohne Auslandsgebühren

Für uns persönlich und unsere Anforderungen ist die DKB Visa die beste Kreditkarte auf Reisen. Doch auch die Advanzia ist klarer Favorit, wenn man denn ohne ein Girokonto im Paket auskommt. Alle hier gelisteten Kreditkarten sind uneingeschränkt zu empfehlen und super einfach auch online zu beantragen!

Hast Du noch Fragen rund um die Kreditkarte ohne Auslandsgebühren? Gerne stehen wir Dir mir Rat und Tat im Messenger zur Verfügung!

Facebook Messenger Button

1 Kommentar

Dein Kommentar zum Artikel

Dein Kommentar
Name