Kreditkarte Thailand - Tipps Empfehlungen - Finanzhelden.org

Thailand ist eines der Lieblings-Fernreiseländer unter Deutschen und vor allem bei Jugendlichen und jungen Leuten sehr beliebt. Dies liegt an der lockeren Lebenseinstellung, dem tollen Klima, den schönen Stränden und an den unbegrenzten Möglichkeiten Party zu machen und ein Abenteuer zu erleben.

Ganz klar, dass man auch in Thailand Geld benötigt. Da in Thailand der Baht die Hauptwährung ist und dieser in Deutschland nur gegen horrende Gebühren bei den Banken getauscht werden kann, ist das Wechseln im Vorfeld ein No-Go, sofern du faire Wechselkurse haben willst.

Die Finanzhelden verraten dir, wie du in Thailand am einfachsten an Geld gelangst, welche Kreditkarte sich am besten eignet und auf was du sonst noch beim Abheben von Geld in Thailand beachten solltest.

Geld abheben in Thailand

Kreditkarte Thailand -Abzocke am Geldautomaten
Nicht nur vor der berüchtigten Tuk-Tuk Abzocke ist sich in Thailand in Acht zu nehmen. Auch am Geldautomaten will man dir ans Ersparte…

Bevor wir uns ausführlich den besten Kreditkarten für den Thailand-Urlaub widmen, möchten wir dir noch unbedingt eine wichtige Tipps mit auf den Weg geben, damit du nicht am Geldautomaten (ATM in Thailand genannt) abgezockt wirst… Am Geldautomaten abgezockt!? Ja du hast vollkommen richtig gehört.

Die lokalen Banken sind nämlich ziemlich dreist und versuchen dir beim Abhebevorgang so viel Geld wie nur möglich abzuluchsen. Dazu aber später mehr! Zunächst möchten wir anmerken, dass es in Thailand wirklich an beinahe jeder Ecke einen ATM zum Geld abheben gibt und alle Automaten die gängigen Kreditkarten wie VISA und Mastercard akzeptieren.

Lediglich auf ganz abgelegenen Inseln kann es vorkommen, dass es keine Geldautomaten gibt, was aber immer seltener vorkommt. Solltest du an so entfernte Ziele reisen, ist es natürlich ratsam vor der Abreise am nächst größeren Ort genügend Bargeld abzuheben. Zwar bieten auch viele Hotels einen Bargeldservice an, darauf verlassen würden wir uns aber nicht!

Achtung Falle – Die Conversion Rate in Thailand

Doch nun zurück zur „Abzocke“ am Automaten. Eines sei vorweggesagt. Es ist natürlich keine richtige Abzocke, sondern eher ein Trick dir einen schlechteren Wechselkurs unterzujubeln. Zum Glück kannst du dies verneinen und du kommst in den Genuss des Tagesaktuellen Kurses deiner Kreditkarte. Aber eines nach dem anderen.

Wenn du nun deine Kreditkarte in einen ATM in Thailand steckst, so musst du wie überall auf der Welt auch, deinen PIN ein geben. Danach wählst du den Betrag welchen du abheben möchtest und wirst meistens noch auf die Automatengebühr (auch dazu später mehr) hingewiesen. So weit so gut.

Mit gewissen Karten und an gewissen Automaten kann es nun vorkommen, dass die Bank eine weitere Frage vor der Auszahlung stellt. Dabei wird gefragt, ob zum bankeigenen Wechselkurs umgerechnet werden soll, welcher natürlich viel schlechter ist und die Bank somit einen guten Schnitt macht. Dies kannst du getrost ablehnen und du erhältst dein Bargeld zum Kurs deiner Kreditkarte, welcher bis auf wenige Nachkommastellen dem aktuellen Kurs an der Devisen-Börse folgt.

Leider verdrehen einige Banken die Antwort oder stellen doppelt verneinte Fragen, sodass du dir den Text durchlesen musst und aufpassen, dass du nicht immer automatisch „No“ drückst, was in einigen Fällen durch die doppelte Verneinung „Ja“ bedeuten kann.

Auch wenn wir von den Finanzhelden diese Masche einfach nur fies, hinterhältig und wenig seriös für große Banken finden, so kannst du dies mit etwas Aufmerksamkeit und Wissen vermeiden.

Gebühren am Automaten in Thailand

Als ob der Versuch mit dem hauseigenen Wechselkurs noch nicht genug gewesen wäre, verlangen die Banken in Thailand durch die Bank weg hinweg eine sogenannte Automatengebühr. Um diese kommst du nicht herum und diese wird dir beim Abhebevorgang automatisch auf den Betrag, den du abgehoben hast addiert und auf der Kreditkartenabrechnung abgerechnet.

Leider gibt es in Thailand keine einzige Thai-Bank, welche diese Gebühr nicht erhebt. Früher betrug die Automatengebühr in Thailand 120 Baht, dann wurde sie recht schnell auf 150, dann auf 180 sowie 200 und zuletzt auf 220 Baht pro Vorgang erhöht. Ja die Thai-Banken bekommen den Hals einfach nicht voll… (Stand 03/2018)

Das bedeutet, dass du für jedes Mal, wenn du Geld aus dem Automaten ziehst die 220 Baht bezahlst. Ganz gleich ob du 10.000 oder 20.000 abhebst.

Tipp: Es gibt in Bangkok in der Citibank-Filiale (Sukhumvit Road) einen ATM, welcher Stand 2017 keine Automatengebühr erhebt.

Zusätzlich beschränken viele Banken in Thailand den maximalen Abhebebetrag pro Vorgang und so kannst du bei den meisten Banken nur 20.000 Baht pro Vorgang abheben. Willst du mehr, musst du mehrmals hintereinander abheben, wobei dann jedesmal die 220 Baht fällig werden. Lediglich die Automaten der TMB und die Krungsri Bank lassen Beträge bis zu 30.000 Baht und Vorgang zu.

Früher gab es etliche Kreditkarten-Anbieter in Deutschland, welche die Automatengebühren auf Anfrage erstattet haben. Heutzutage macht das fast kein Kartenanbieter mehr, da es ein dickes Minusgeschäft für die deutschen Banken war. Du kommst also mit wenigen Ausnahmen nicht mehr darum herum bei Bargeldabhebungen in Thailand die Automatengebühr selbst zu bezahlen. Mehr zu der besten Kreditkarte für einen Thailand Urlaub aber im nächsten Abschnitt.

Die beste Kreditkarte für den Thailand Urlaub

Da du nun alles über die Gebühren zum Geld abheben in Thailand weißt, möchten wir dir hier natürlich noch die besten Kreditkarten für einen Thailand Urlaub mit an die Hand geben. Alle hier gelisteten Karten besitzen wir selber und haben diese in Thailand in der Praxis auch schon erprobt.

DKB Cash Aktivkunde – Visa

Die DKB Cash in der Aktivkundenversion ist derzeit nach wie vor eine der besten Kreditkarten auf Reisen. Für die Visa Karte wird keine Jahresgebühr fällig und auch das zugehörige Konto ist kostenlos. Sowohl beim Bezahlen, als auch beim Abheben im Ausland erhebt die DKB dem Aktivkunden keine Gebühren.

Im Endeffekt bedeutet dies, dass du in Thailand nur die Automatengebühren der Thai-Banken bezahlen musst. Die restliche Verfügung ist kostenfrei und wird zum besten Wechselkurs ausgeführt.

Früher erstattete die DKB Bank auch die Automatengebühr, dies ist aber ein für allemal passe. Leider… Die DKB Cash Visa-Karte kann übrigens bequem online via VideoIdent eröffnet werden. Ein PostIdent-Verfahren ist dann nicht notwendig.

Für Kurzentschlossener bedeutet dies, dass du in der Regel in 1-2 Wochen die Karte bei dir im Briefkasten hast!

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

Hier geht es zur DKB Cash

Advanzia Gold

Auch die Kreditkarte von Advanzia ist in allen Belangen kostenfrei. Abheben und Bezahlen ist weltweit gratis möglich. Einziger kleiner Nachteil: Auf jede durchgeführte Abhebung (nicht auf das Bezahlen!) auf deiner Karte werden sofort Zinsen fällig bis die nächste Abrechnung erfolgt. Abhilfe kann es schaffen indem du ein Guthaben auf dein Kreditkartenkonto überweist und somit immer vom Plus zehrst, oder aber kurz vor der nächsten Abrechnung abhebst, dann werden Zinsen nur für wenige Tage fällig, was zu verkraften und schwindend gering ist.

Die Advanzia ist übrigens eine „echte“ Kreditkarte und somit auch zur Anmietung von Fahrzeugen etc. bestens geeignet. Auch ein umfangreiches Reise-Versicherungspaket ist bei der Advanzia Gold mit an Bord und so ist diese Karte ohnehin ein heißer Tipp für Reisende!

Advanzia Gold Mastercard

Hier geht es  zur Advanzia Gold

Santander 1 Plus Visa

Eine der letzten Karten, welche die Automatengebühr noch erstattet ist die Santander 1 Plus Visa. Zudem kostet diese keine Jahresgebühr und die 1 Plus Visa von Santander ermöglicht zusätzlich das kostenlose Geld Abheben und Bezahlen weltweit! Noch ein echter Geheimtipp!

Das große Problem bei der Santander 1 Plus: Viele Anträge werden abgelehnt, man muss zwingend Angestellter mit einem festen monatlichen Einkommen sein. Außerdem dauert der Beantragungsvorgang insgesamt rund 6-8 Wochen. Wenn die Reise also bald bevorsteht, scheidet diese Karte leider aus.

Jeder der genug Zeit hat, kann die Santander 1 Plus Visa gerne versuchen zu beantragen.

Santander 1 Plus Visa

Hier geht es zur Santander 1 Plus Visa

N26 Black

Die N26 Black Mastercard ist ebenfalls eine gute Möglichkeit um im Ausland kostenlos Geld abzuheben. Im Grunde bietet diese exakt das Gleich wie die DKB, nur dass für die N26 Black noch eine Monatsgebühr von 5,90€/Monat fällig wird. Das muss jedoch nicht schlechter sein, da im Preis umfangreiche Reiseversicherungen enthalten sind.

Somit sparst du dir da wieder etwas Geld! Großer Vorteil: Du kannst die N26 Kreditkarte ohne Stress und in wenigen Minuten komplett ohne Papierkram online und mit VideoIdent eröffnen. Nachteil: Mit der N26 Karte bekommst du keinen Mietwagen, da die N26 eine Debit-Karte ist.

N26 Black Kreditkarte

Hier geht es zur N26 Black

Kreissparkasse Mastercard Gold (Kreissparkasse Esslingen/Nürtingen)

Unser Geheimtipp ist die Mastercard Gold Karte der Sparkassen. Diese ist in der Regel nur mit einem kostenpflichtigen Girokonto erhältlich, dann aber gratis inklusive. Das Konto bei der Kreissparkasse Esslingen Nürtingen kostet monatlich 10,90€ und nennt sich Girokonto mit Mastercard Gold.

Wer nicht über das Konto verfügt, kann die Mastercard für 79,90 Euro p. a. separat bestellen. Mit einer Mastercard Gold von der Sparkasse ist das Bezahlen und Abheben ebenfalls weltweit gratis möglich. Zusätzlich werden die Automatengebühren im Ausland auf Antrag erstattet.

Die Mastercard Gold ist eine vollwertige Kreditkarte und bei Mietwagenanbietern akzeptiert.

Mastercard Gold Sparkasse

Hier geht es zur Gold Mastercard

Akzeptanz der genannten Kreditkarten in Thailand

Nachdem wir nun die besten Karten für eine Reise nach Thailand vorgestellt haben, möchten wir noch kurz unserer Erfahrungen mit der Akzeptanz der Kreditkarten in Thailand teilen. Generell hatten wir bisher nur sehr wenige Probleme. Nur in einem Fall konnte die N26 nicht ganz überzeugen.

  • DKB: Überall keine Probleme
  • N26: Mietwagenverleiher akzeptieren die Karte nicht!
  • Advanzia: Überall keine Probleme
  • Santander: Überall keine Probleme
  • Mastercard Gold Sparkasse: Überall keine Probleme

Wir hoffen, wir konnten dir einen guten Überblick über das Bargeld abheben in Thailand geben und dir einige gute Kreditkarten für die Thailand-Reise vorschlagen.

Solltest du noch konkrete Fragen haben, dann zögere nicht und kontaktiere uns bequem via Facebook-Messenger. Viel Spaß in Thailand!

Facebook Messenger Button

5 Kommentare

Dein Kommentar zum Artikel

Dein Kommentar
Name