Kreditkarten Vergleich

Kreditkarten Vergleich - Finanzhelden.org

Jeder, der über eine Kreditkarte verfügt, der weiß diese zu schätzen und möchte sie in aller Regel nicht mehr missen. Ganz gleich ob im Alltag oder auf Reisen, das Plastikgeld kann ein wahrer Segen sein und Dir in vielen Punkten das Leben erleichtern. Der Markt für Kreditkarten ist riesig und so fällt der Überblick nicht immer leicht.

Worauf Du beim Abschluss einer Kreditkarte achten solltest und was eine gute Kreditkarte auf jeden Fall mitbringen muss, haben wir Dir hier ausführlich in unserem Ratgeber zusammengefasst. Außerdem findest Du hier in unserem Kreditkarten Vergleich die besten Kreditkarten für jeden Zweck. Dabei spielt es keine Rolle, ob Deine Kreditkarte fürs Shopping geeignet sein muss oder Du als Student nach einer Möglichkeit suchst, während deines Auslandsemesters kostenfrei Bargeld abzuheben…

Die Finanzhelden stehen Dir hier mit dem größten Ratgeber rund um Kreditkarten in Deutschland mit Rat und Tat zur Seite.

Kreditkarten Vergleich


Hier geht es zum Kreditkartenvergleich im neuen Fenster


Warum ist eine Kreditkarte unverzichtbar

Viele Leute, vor allem die der älteren Generation oder vom alten Schlag, mögen sich sicherlich fragen, warum man denn bitte eine Kreditkarte überhaupt braucht. Früher ging es doch schließlich auch ohne! Klar, das mag sein, doch die Welt wandelt sich und es kommen immer mehr Dinge auf den Markt, die das Leben angenehmer gestalten.

Mit einer Kreditkarte kannst Du nämlich nicht nur bezahlen, sondern auch Geld abheben. Gerade für Leute, die öfters im Ausland unterwegs sind, ist eine Kreditkarte beinahe schon Pflicht. Doch auch Shopping Freunde sollten nicht auf den Service einer Kreditkarte verzichten. Neben dem bequem Bezahlen von Rechnungen im Internet, lassen sich mit einer Kreditkarte auch prima Dinge im Alltag kaufen. Einige Kreditkarten sind so gestaltet, dass sie einen Verfügungsrahmen gewähren, also einen Kredit. Andere wiederum müssen zuerst aufgeladen werden. Dazu aber später mehr.

Hier in unserem Kreditkartenvergleich haben wir alle möglichen Kartenarten gegenübergestellt. Bevor wir aber genauer auf das Thema eingehen und dir später auch verraten, welche Kreditkarte im Test uns vollkommen überzeugt hat, möchten wir Dir einige Beispiele nennen, wann eine Kreditkarte im Alltag, als auch auf Reisen wirklich Sinn macht.

Darum ist eine Kreditkarte im Alltag super nützlich

Stell Dir vor, Du möchtest seltene Sneakers aus einem US-Onlineshop bestellen, welche es in Deutschland nicht gibt. Klar, dass Du da eine Kreditkarte brauchst. Hast Du nun keine zur Hand, musst Du entweder Freunde oder Verwandte fragen oder aber: aus der Traum mit den exklusiven Sneakers aus den USA…

Ein anderes Szenario. Es ist mal wieder Monatsende und Du bist ohnehin schon knapp bei Kasse. Jetzt ist dein Auto kaputt und die Werkstattrechnung wäre zu bezahlen. Mit einer Kreditkarte kannst Du nun bequem vor Ort alles begleichen, ohne dass dein Girokonto belastet wird. Die Abrechnung der Kreditkarte kommt nämlich bei Karten des Typs Charge und Revolving erst einige Zeit später. So kannst Du dich bequem über die Monat retten.

Einige Anbieter erlauben es sogar größere Beträge auf mehrere Monate in kleinen Raten zurückzuzahlen. Eventuell auch eine klasse Option um große Ausgaben ein wenig aufzuteilen.

Darum ist eine Kreditkarte auf Reisen unverzichtbar

Wenn Du eventuell im Alltag noch gut ohne Kreditkarte auskommst, so hört es unserer Meinung nach spätestens beim Reisen auf! So kannst du zum Beispiel ohne Kreditkarte im Ausland eigentlich nirgends einen Mietwagen bekommen.

Auch das Buchen von Hotels ist mit einer Kreditkarte sehr viel einfacher und bei Reisen in die USA ist eine Kreditkarte ohnehin schon Pflicht!

Doch auch in anderen Ländern ist eine Kreditkarte ein Segen um Dich mit Geld zu versorgen. So kannst Du mit einer Visa oder Mastercard bequem an beinahe jedem Geldautomaten dieser Erde die Landeswährung des jeweiligen Landes ziehen. Mit der richtigen Kreditkarte sogar kostenlos.

Das ist nicht nur deutlich sicherer als der große Batzen Bargeld in der Hosentasche, sondern auch viel günstiger als das stetige Wechseln der Währungen vor Ort! In unserem Kreditkarten Vergleich stellen wir Dir neben den besten Karten im Alltag und auch ideale Reisekreditkarten vor.

Kostenlose Kreditkarte im Alltag
Kaffe zahlen, im Internet einkaufen oder auf Reisen – eine Kreditkarte ist in der modernen Welt beinahe schon ein Muss!

Ist eine Kreditkarte eigentlich Abzocke?

Obwohl Kreditkarten in vielen Ländern der Erde ein gängiges Zahlungsmittel sind und teilweise sogar beliebter als Bargeld, so haftet Kreditkarten in Deutschland seltsamerweise eine etwas negative Image an. Auch wenn sich dies mit der neuen Generation von jungen Leuten und tollen Kreditkarten-Produkten etwas verbessert hat, so gibt es immer noch viele alte und etwas beschränkte Leute, die eine Kreditkart kategorisch ablehnen.

Warum? Wir wissen es nicht und einer solchen Einstellung entbehrt es auch jeder Grundlage. Natürlich gibt es auch unter den Kreditkarten Anbietern teure und weniger interessante Angebote. Diese kann man aber einfach mit einem Kreditkarten Vergleich umgehen bzw. im Vorfeld aussortieren. Im Endeffekt ist es immer der Nutzer, der schlechte Dinge mit einer Kreditkarte anstellen kann.

So überschulden sich viele, da sie schlichtweg den Überblick über ihre Finanzen verlieren und ganz einfach über ihre Verhältnisse leben. Ist der Kartenanbieter schuld? Wir meinen NEIN! Außerdem kann man die Limits bei Kreditkarten auch selbst wählen und heruntersetzen oder zu einer Debit / Prepaid Kreditkarte greifen, welche nur das Ausgeben von zuvor eingezahltem Geld ermöglicht.

Generell können wir also ganz klar verneinen, dass Kreditkarten eine Abzocke sind. Unserer Meinung nach sind diese ein nützliches Instrument zur Zahlung. Was der Nutzer im Endeffekt daraus macht, ist sein Bier. Definitiv sollte man Überschuldung nicht der Kreditkarte im Allgemeinen negativ ankreiden!

Deutschland vs. USA Kreditkarten Zahlungen Infografik
In den USA werden 28% der Umsätze mit Kreditkarte bezahlt. In Deutschland sind es lediglich 4%. Quelle: Welt.de

Kreditrahmen und Rückzahlung bei einer Kreditkarte

Je nachdem, welche Art von Kreditkarte Du abschließt und wie deine Bonität ist, bekommst Du einen Verfügungsrahmen eingeräumt. Das bedeutet, dass Du einfach ins Minus gehen kannst. Im Allgemeinen ist der Verfügungsrahmen das Kreditkartenlimit. Einige Kartenanbieter, wie Barclays, leben davon recht große Kreditrahmen einzuräumen und dafür dann Zinsen zu verlangen.

Die DKB ist eher vorsichtiger mit der Vergabe von größeren Kreditkartenlimits. So kann es sein, dass du mit einem monatlichen Geldeingang oder Gehaltsnachweisen beweisen musst, dass Du sozusagen kreditwürdig bist.

Generell kann man aber sagen, dass die meisten Kreditkarten beinahe jedem Neuantrag schon von Haus aus einen Verfügungsrahmen von 500 Euro einräumen. Möchtest du mehr ins Minus gehen, musst Du das beantragen. Wenn du über größere Beträge als nur 500 Euro verfügen willst, dann musst Du einfach Geld auf die Karte laden und kannst dann damit bezahlen oder Geld abheben.

Hinweis: Für fast alle Kreditkarten ist eine Schufa Prüfung notwendig. Wir haben allerdings im Kreditkaten Vergleich auch Karten, die keine Schufaprüfung durchführen. Dazu aber später mehr!

Rückzahlung / Begleichung der Kreditkartenrechnung

Je nach Kartentyp und Kartenanbieter gibt es einige Unterschiede im Hinblick auf die Begleichung der Kreditkartenrechnungen. Während bei Debit und Prepaid Karten immer direkt vom Verrechnungskonto bzw. positiven Guthaben der Karte abgezogen wird, so wird beim Revolving oder Charge Verfahren etwas anders vorgegangen.

Beim Charge Verfahren wird monatlich der gesamte Betrag der Kreditkarte vom Abbuchungskonto abgezogen oder aber in Rechnung gestellt und Du musst es via Überweisung begleichen.

Mit einer Revolving Karte kannst du auch Teile der Rechnung finanzieren und monatlich  abbezahlen. Normalerweise lässt sich dies im Online-Banking einstellen und so hast Du immer die totale Kontrolle darüber, wie viel Schulden du machen willst. Auch bei der Revolving Karte wird die Rechnung entweder durch ein Referenzkonto zur Abbuchung oder aber durch Überweisung beglichen.

Mit unserem Kreditkarten Vergleich kannst Du auf einen Blick herausfinden, welche Karte zu welchem Typ gehört und damit zu deinen Anforderungen passt.

Kreditkarte: Die Unterschiede zwischen Prepaid und echter Karte

Eine Prepaid Kreditkarte ist im eigentlichen Sinne keine echte Kreditkarte sondern viel mehr nur eine Karte, die über das aufgeladene Guthaben verfügen kann. Dazu lädst Du im Vorfeld via Überweisung ein Guthaben auf das Konto der Karte. Dies kannst Du dann zum Bezahlen und Geld abheben verwenden.

Nachteil: In fast 100% der Fälle werden Prepaid Kreditkarten nicht bei Mietwagen Verleihern anerkannt. Auch in teuren Hotels kann es Probleme geben. Zum Shopping und Geld abheben reichen sie aber in aller Regel aus.

Vorteil: Prepaid Kreditkarten unterliegen keiner Schufa-Prüfung. Dazu aber später noch mehr.

Die Anforderungen an eine Kreditkarte

Da Du nun schon einiges über Kreditkarten weißt, fragst Du dich nun sicherlich auch, was denn eine gute Kreditkarte mitbringen muss. Das kommt natürlich immer auf deine Anforderungen an, aber ganz allgemein kann man sagen, dass eine Kreditkarte diese Punkte erfüllen sollte.

  • Karte dauerhaft kostenlos
  • ggf. kostenloses Girokonto inklusive
  • weltweit kostenlos bezahlen
  • weltweit kostenlos Geld abheben
  • gutes Online-Banking
  • im Idealfall Eröffnung via Video-Ident
  • geringer Zinssatz auf Überziehungen

Speziell für Reisende ist der Punkt mit der weltweiten Bargeldverfügung besonders wichtig. Einige Kreditkarten bieten zudem kostenlose und umfangreiche Versicherungspakete für Urlauber an. Besonders die Advanzia Kreditkarte sowie die ADAC Gold Mastercard fallen in diesem Hinblick positiv auf.

Kreditkarte mit Girokonto oder ohne?

Wie bereits erwähnt, gibt es die verschiedensten Angebote an Kreditkarten. Neben Karten mit einem kostenlosen Girokonto gibt es auch etliche Anbieter für Kreditkarten ohne Konto. Bei Kreditkarten ohne Konto wird die Kartenrechnung von deinem Konto bei der Hausbank abgebucht oder aber per Überweisung ausgeglichen. Welche Kreditkarten aus unserem Vergleich wo zuzuordnen sind, erfährst Du hier.

Empfehlenswerte Kreditkarten mit Girokonto

  • DKB Cash
  • N26
  • 1822direkt + mobil

Empfehlenswerte Kreditkarten ohne Konto

  • Advanzia
  • ADAC Gold
  • Barclay NewVisa

Kreditkarte für Studenten

Auch für Studenten ist eine Kreditkarte eine interessante Ergänzung zur normalen Bankkarte. Gerade für Auslandssemester oder zum Bezahlen im Internet ist eine Studenten-Kreditkarte ein Segen. Generell vergeben einige Anbieter Kreditkarten an Studenten. Beinahe jede Prepaidkreditkarte wird auch für Studenten ausgestellt.

Zudem ist das DKB Cash Konto mit Visa Karte für Studenten bestens geeignet. Auch 1822direkt bietet Studenten ein Konto mit Kreditkarte an.

Kreditkarte ohne Schufa

Wenn Du in der Vergangenheit, aus welchen Gründen auch immer, Probleme mit der Schufa hattest, so kann es schwer sein eine Kreditkarte zu bekommen. In unserem Kreditkartenvergleich haben wir deshalb auch Kreditkarten mit aufgenommen, welche keine Schufa-Prüfung zur Eröffnung fordern.

Zwar handelt es sich dabei nur um Prepaid-Kreditkarten, im Endeffekt sind Prepaid-Kreditkarten aber besser wie gar keine Kreditkarte.

Gute Kreditkarten ohne Schufa sind

  • ViaBuy Prepaid Mastercard
  • Wirecard Bank Visa

Kreditkarte beantragen – Mit VideoIdent geht es einfacher!

Wenn Du nun letztendlich die richtige Kreditkarte gefunden hast, so geht die Beantragung ganz einfach und bequem via Internet über unseren Kreditkarten Vergleich von statten. Die klassische Variante geht so: Du wählst die Kreditkarte aus, gibts deine Daten an und verifizierst Dich mit einem Formular und deinem Ausweis in einer Postfiliale. Danach bekommst Du die Karte und den PIN zugesandt.

VideoIdent VerfahrenSo weit so gut. Doch im heutigen Zeitalter geht es deutlich schneller und einfacher. Video-Ident ist hier das Zauberwort. Besonders vorbildlich machen das DKB und N26. Du navigierst durch das Formular, gibst deine Daten ein und verifizierst Dich danach bequem via Webcam am Computer oder am Smartphone. Fertig ist die Eröffnung und Du hast keinerlei Papierkram benötigt. Meist steht das Online-Konto dann sofort zur Verfügung. Die Karte wird umgehend an Dich versandt.

Besonders bei N26 geht das super einfach. Die N26 Bank verspricht eine Eröffnung des Kontos inkl. Verifizierung innerhalb von 8 Minuten und mit dem Smartphone. Besser geht es einfach nicht.

Auch die Advanzia Bank geht eher unkonventionell und kundenfreundlich vor. Im Prinzip läuft der gesamte Prozess so ab:

  1. Du beantragst deine Goldende Gebührenfreie Mastercard online.
  2. Du bekommst eine Bestätigungsmail, dass der Antrag geprüft wird (Schufa etc.)
  3. Nach ein paar Tagen erhältst Du Post von der Bank mit Deiner Kreditkarte. Diese ist noch nicht aktiviert. Dem Schreiben liegt ein Aktivierungsschein bei, den Du unterschreiben und per beigefügtem Antwort-Briefumschlag an die Bank zurück senden musst.
  4. Nun vergehen nochmal 2-3 Tage und dann bekommst Du eine Mitteilung per E-Mail, dass Deine Karte aktiviert und einsatzbereit ist.

Kreditkarten, die sich sehr einfach und schnell eröffnen lassen

  • DKB Cash Visa
  • N26
  • Advanzia

Muss es immer eine kostenlose Kreditkarte sein?

Obwohl die meisten Kreditkarten hier bei uns im Test kostenfrei sind, also keine Monats- oder Jahresgebühr verlangen, so gibt es auch etliche Karten, welche hervorragende Leistungen bieten und eine kleine Gebühr kosten. Oft schließen diese Kreditkarten für Reisende interessante Versicherungen mit ein.

Doch auch im Alltag können diverse Versicherungsprodukte wie eine Handydiebstahlversicherung nützlich sein. Bevor Du eine kostenpflichtige Kreditkarte abschließt, musst Du im Vorfeld natürlich für Dich prüfen, ob es sich lohnt auf ein solches Angebot zurückzugreifen. Gute Produkte im Bereich der kostenpflichtigen Kreditkarten sind die ADAC Gold Mastercard und die N26 Black Mastercard.

Beide bieten einige Vorteile gegenüber der regulären Karten/Kontoversionen und sind somit durchaus empfehlenswert!

Kündigen der gebührenpflichtigen Kreditkarte

Wenn Du eine gebührenpflichtige Kreditkarte abschließt so möchtest Du natürlich auch wissen, wie Du diese im Notfall oder bei Nichtgebrauch wieder loswerden kannst. Keine Sorge! In aller Regel is das sehr unproblematisch und einfach möglich.

Normalerweise laufen die kostenpflichtigen Kreditkartenverträge immer für ein Jahr. Je nach Kündigungsbedingungen musst Du nun einige Monate vorher den Vertrag fürs nächste Jahr kündigen. Tust Du dies nicht, so verlängert sich die Kreditkarte automatisch um ein weiteres Jahr.

Bei der N26 Black ist der Kündigungsprozess besonders einfach und transparent gestaltet

  • Gehe ins Control Center und wähle N26 Black.
  • Tippe auf Konto & Vertragsinformationen.
  • Wähle N26 Black kündigen. In diesem Bildschirm siehst du auch das momentane Ablaufdatum deiner Mitgliedschaft.
  • Bestätige die Kündigung deiner Mitgliedschaft mit der Push-Benachrichtigung im nächsten Bildschirm.

Die Kündigung wird zum Ablaufdatum deiner Mitgliedschaft wirksam.

Kein regelmäßiger Kreditkartennutzer – Kein Problem!

Auch wenn Du kein regelmäßiger Nutzer einer Kreditkarte im Alltag bist und nur gelegentlich verreist, so kannst Du mit einer kostenlosen Kreditkarte nie etwas falsch machen. Gerade keine Verwendung für die Karte? Kein Problem! Leg diese einfach in den Schrank und hole sie heraus, wenn Du sie brauchst. Sie kostet Dich ja nichts und Du hast sie trotzdem immer für den Fall der Fälle parat.

Das ist auf jeden Fall besser als jedes Mal kurz vorher eine neue Karte zu beantragen bzw. den gesamten Verifizierungprozess zu durchlaufen. Sollte also ein spontaner Urlaub anstehen oder Du mal schnell was im Internet bestellen wollen, dass bist du mit einer Kreditkarte auf Stand-By bestens gerüstet.

Kreditkarten Verlgeich - Eine kostenlose Kreditkarte muss jeder haben

Sonderkreditkarten – Lufthansa, BMW & Mini

Wie Du sicherlich festgestellt hast, haben wir im Kreditkarten Vergleich etliche interessante Produkte im Angebot. So zum Beispiel auch Kreditkarten von Airlines. Doch auch Autohersteller geben inzwischen Kreditkarten heraus, welche für einige Zielgruppen sehr vorteilhaft sein können. Warum sogenannte Sonderkreditkarten ziemlich interessant für Dich sein könnten, möchten wir Dir hier kurz und knapp anhand von zwei Beispielen erklären.

Lufthansa Kreditkarte Miles & More

Gerade Vielreisende können durch eine Lufthansa Kreditkarte profitieren. So bekommt man zum Beispiel für alle 2 Euro Umsatz 1 Meile gutgeschrieben, mit welcher wiederum kostenlos Flüge gebucht werden können. Wer also viel mit der Kreditkarte bezahlt und zudem noch viel mit Lufthansa oder deren Partnerairlines reist, der kann mit der Miles & More zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und so auch ohne zu fliegen das Meilenkonto aufbauen.

Oft sind auch in höherpreisigen Kreditkarten von Airlines umfangreiche Reiseversicherungen inklusive.

BMW & Mini Kreditkarte

Einen anderen Vorteil wiederum bieten Kreditkarten von Autoherstellern. Diese garantieren beim Abschluss zum Beispiel einige Vorteile für Autofahrer wie einen Schutzbrief. Bei BMW ist neben einem Schutzbrief auch eine Verkehrsrechtsschutz und eine Reifengutschrift inklusive.

Zudem kann man seine Kreditkarte ähnlich wie einen Neuwagen konfigurieren und weitere Leistungen hinzubuchen. So gibt es beispielsweise ein Shopping Paket, ein Reisepaket, ein Mobilitätspaket oder ein Internetpaket, welche alles unterschiedliche Vorteile mit sich bringen. Für BMW Fahrer ist die Kreditkarte also mit Sicherheit keine schlechte Sache zumal auch so die Konditionen der Karte recht gut sind.

Ob man nun eine solche Kreditkarte braucht oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Generell raten wir eher zu den gratis Karten, welche im Kreditkarten Vergleich gut abschneiden. Doch Fans einer bestimmten Automarke oder Vielreisende mit einer bestimmten Airline könnten von Sonderkreditkarten profitieren.

Welche Kreditkarten im Testvergleich uns vollkommen überzeugen konnten, klären wir im nächsten Abschnitt.

Die beste Kreditkarte im Test

Für uns ist und bleibt die beste Kreditkarte im Test die DKB Cash Visa. Diese bietet ein kostenloses Girokonto, kostet keine Jahresgebühr und eignet sich für Reisen wie kaum eine andere. Ebenfalls ist der Zinssatz extrem niedrig und es gibt sogar Habenzins auf positive Guthaben. Nicht zuletzt ist die Karte auch für Studenten geeignet und eigentlich für jeden die richtige Wahl!

Auch die Karte von Advanzia ist wärmsten zu empfehlen und ein guter Begleiter im Urlaub. Für den Alltag finde wir diese aber ein wenig ungeeigneter, da kein Girokonto mit dabei ist.

Wer eine Karte mit Kreditrahmen zum Shopping braucht und gerne die Möglichkeit haben will in Raten zurückzuzahlen, ist mit der Barclaycard bestens bedient, auch wenn der Zinssatz für Überziehungen doch recht hoch ist.

Auch die Produkte der N26 Bank finden wir vorzüglich. Vor allem das moderne Design, das innovativen Online-Banking via Smartphone oder aber die einfache Eröffnung via VideoIdent sprechen für sich!

Obwohl wir alle hier genannten Kreditkarten haben, wissen wir nicht so recht welche am nützlichsten ist. Im Endeffekt ist es für uns oft die Kombination aus allen gewesen und gerade für Reisende sind zwei oder drei Kreditkarten ohnehin Pflicht.

Wir empfehlen Dir also abschließend einfach zwei der Kreditkarten herauszusuchen, welche am besten zu Dir passen. Wenn diese dann noch kostenfrei verfügbar sind, solltest Du einfach beide beantragen…

Hast Du noch Fragen zu unserem Kreditkarten Vergleich? Gerne stehen wir Dir mit Rat und Tat zur Seite, damit Du die beste Kreditkarte für deine Zwecke findest.