Transferwise Geld nach Thailand senden - Finanzhelden.org

Wer Geld nach Thailand senden, oder besser gesagt, überweisen will, der sieht sich oft mit hohen Gebühren konfrontiert. Ganz gleich ob die Auslandsüberweisung bei der Hausbank oder Western Union, oft fallen neben den horrenden Gebühren auch noch Nachteile beim Wechselkurs an.

Wie Du günstig Geld nach Thailand überweist und das zum fairen Wechselkurs mit nur geringen Gebühren, erklären wir Dir hier…


Mit Transferwise Geld nach Thailand senden

Transferwise LogoTransferwise ist ein Finanzdienstleister, welcher es jedem auf vielfältige Weise ermöglicht Geld und Fremdwährungen kostengünstig rund um die Welt zu überweisen.

Dabei musst Du nicht einmal ein Konto besitzen sondern kannst das Geld auf unterschiedlichste Wege Transferwise zukommen lassen, welche es dann für Dich gegen eine geringe Gebühr in der richtigen Zielwährung auf dem Empfängerkonto einzahlen. Wie das Geld nach Thailand senden mit Transferwise funktioniert und wie hoch die Gebühren sind, erfährst Du in den nächsten Abschnitten…

Zu TransferWise…


Die Gebühren und Preise für das Überweisen nach Thailand

Generell verlangt Transferwise eine kleine Gebühr für den Überweisungs-Service. Dabei sind die Kosten immer transparent und es kommt keine böse Überraschung auf Dich zu. Die Kosten für das Geld überweisen nach Thailand mit Transferwise hängen vom gewünschten Betrag ab und sind mit flexibel. Generell haben wir hier eine kleine Gebührenübersicht von Transferwise zusammengestellt.

  • 250€ nach Thailand senden = 3,72€ Gebühr
  • 500€ nach Thailand senden = 5,46€ Gebühr
  • 750€ nach Thailand senden = 7,20€ Gebühr
  • 1.000€ nach Thailand senden = 8,94€ Gebühr
  • 2.500€ nach Thailand senden = 19,36€ Gebühr
  • 5.000€ nach Thailand senden = 36,74€ Gebühr
  • 7.500€ nach Thailand senden = 54,12€ Gebühr
  • 10.000€ nach Thailand senden = 71,50€ Gebühr

Wie Du nun siehst, ist Transferwise vor allem bei kleineren und mittleren Beträgen sehr günstig und so lohnt sich der Service auf jeden Fall immer dann, wenn Du planst nur ein wenig Geld nach Thailand zu überweisen. Je nachdem wie viel eine Auslandsüberweisung bei deiner Hausbank kostet, lohnt sich in aller Regel für die meisten Leute eine Überweisung bis ca. 2.500€ über Transferwise.

Update Juli 2018 – Gebührenänderung

Im Juli 2018 hat Transferwise die Gebühren recht verändert. Es gibt nun 2 Tarife, wovon einer günstiger ist und der andere einen schnellen Geldtransfer gewährleistet. Der Tarif „Preiswert“ kostet bis zu Beträgen von 500€ geringfügig mehr, meist im Cent-Bereich. Der Premium-Tarif „Schnell und Einfach“ ist durch die Bank weg teurer. Für uns ist die Preiserhöhung so gering, dass sie keinen Einfluss auf den Test hat und Transferwise nach wie vor eine der besten Möglichkeiten ist, Geld nach Thailand zu senden…

Trasnsferwise Geld senden Thailand neue Gebühren

Update September 2018 – 2. Gebührenänderung

Im September 2018 hat Transferwise die Gebühren erneut geändert. Nun Kosten alle Überweisungen fix 2€ + 0,50% des Überweisungsbetrags. Es ist also günstiger geworden!

Der Wechselkurs bei Transferwise

Ein weiterer Vorteil von Transferwise ist der, dass es immer nur den bei den oben genannten Gebühren bleibt. Bei vielen anderen Services oder sogar bei der Hausbank wird der Geldumtausch zu einem schlechteren Kurs ausgeführt und so verdient die Bank auch daran mit. Transferwise tauscht zum echten Devisenmittelkurs um, welcher immer aktuell im Internet zum Beispiel über XE.com eingesehen werden kann.

Kurz gesagt: Beim Geld überweisen nach Thailand über Transferwise, bekommst Du den echten Wechselkurs und Transferwise verdient keinen Cent daran.


Transferwise im Vergleich zu anderen Möglichkeiten

Natürlich sind die Finanzhelden immer neugierig und wollen stets die beste Möglichkeit ermitteln um Geld zu sparen… Deshalb haben wir hier einmal Transferwise mit WesternUnion und einer Überweisung bei der Hausbank (DKB Cash Konto) verglichen. Welcher Service wirklich am günstigsten ist, erfährst Du hier.

Hausbank (DKB Cash)

Die DKB Bank ist derzeit eine der günstigsten Banken für Auslandsüberweisungen. Da wir selbst Kunden bei der DKB sind, haben wir einfach dieses Produkt zum Vergleich herangezogen, da wir zudem meinen, dass die Konditionen recht fair sind.

Generell fallen bei der DKB Bank für Überweisungen unter 12.500€ immer 12,50€ Überweisungsgebühr an. Hinzukommen können Fremdgebühren der Empfängerbank, welche wahlweise von Empfänger oder Sender getragen werden können (Prinzip: Share, Our, Ben).

Die Zahlungsausgänge erfolgen zum Geldkurs am Tag der Überweisung. Der Geldkurs ist der tatsächliche Devisenkurs und so fallen hier keinerlei weitere Gebühren für den Überweisenden an.

Insgesamt sind bei der DKB 920,46€ zu hinterlegen (am Tag unseres Tests), wenn der Empfänger exakt 35.000THB erhalten soll. Das ist nicht allzu viel, aber auch nicht wirklich günstig…

WesternUnion

Für unseren Geldtransfer mit Western Union haben wir den Zielbetrag von 35.000THB nach Thailand auf ein Bankkonto gesendet. Neben den normalen Gebühren, welche nur 2,90€ betragen, verdient WesternUnion noch am Wechselkurs mit und wies eine Differenz von rund einem halben Baht zum Devisenkurs auf. Insgesamt mussten also 923,34€ bei WesternUnion eingezahlt werden, damit der Empfänger 35.000THB auf sein Konto erhält.

Der große Vorteil bei Western Union: Du kannst Geld nicht nur auf ein Konto senden, sondern es auch direkt vor Ort in einer Filiale auszahlen lassen. So muss der Empfänger kein Konto im Zielland besitzen. Unserer Meinung nach ist dieser Service vor allem in Notfällen für Reisende sinnvoll. Solltest Du zum Beispiel im Urlaub deine Karten verloren haben oder diese gesperrt worden sein, so kann ein Familienmitglied aus Deutschland Geld senden und Du es direkt am Schalter gegen Vorlage des Ausweises abholen. Allerdings sind die Gebühren für Barauszahlung deutlich höher und nicht Gegenstand des Vergleichs.

Übrigens: Western Union Filialen gibt es eigentlich in jedem Land und beinahe in jedem Ort findet sich eine Auszahlungsstelle.

Transferwise

Wie bereits erwähnt, fallen bei Transferwise nur die Gebühren an. Das wars. Bei der Beispielüberweisung von 35.000THB nach Thailand waren es zum Zeitpunkt unseres Tests 8,35€ pro Überweisung. Es musste also ein Betrag von 915,54€ bei Transferwise eingezahlt werden, damit der Empfänger 35.000THB auf sein Konto erhält.

Damit ist Transferwise deutlicher Sieger hier im Vergleich und die beste Möglichkeit Geld nach Thailand zu überweisen.

Anbei die Kosten für den Geldtransfer von 35.000THB nach Thailand am Tage unseres Tests auf einen Blick…

  1. Transferwise: 915,54€
  2. DKB Cash Auslandsüberweisung: 920,46€ (+4,92€)
  3. WesternUnion: 923,34€ (+7,80€)

Überzeugt? Günstig Geld nach Thailand überweisen…


So einfach geht es Geld nach Thailand zu überweisen

Anbei eine kleine Erklärung Schritt für Schritt wie der Überweisungsprozess mit TransferWise von statten geht…

Zunächst wählst Du das gewünschte Währungspaar aus. Je nachdem wo Du den Betrag eingibst (Du schickst oder Empfänger erhält) wird festgelegt ob der Empfänger einen fixen Betrag erhalten soll oder Du einen fixen Betrag sendest. Weiter geht es dann mit Klick auf den Button „Los gehts“.

Danach musst Du dich bei Transferwise einloggen. Dazu kannst Du ein Kunden-Konto anlegen oder aber via Facebook bzw. Google Plus eingeloggt werden.

1. Transferwise Geld nach Thailand überweisen Anleitung

Im darauffolgenden Schritt wählst Du, auf welche Art von Konto das Geld gehen soll.

2. Transferwise Empfänger Auswahl

Wenn Du nun den Empfänger ausgewählt hast, musst Du dessen Daten sowie die Kontoverbindung hinterlegen. Solltest Du die Kontodaten nicht wissen, bekommt der Empfänger eine Email, wo er seine Kontodaten selbst eingeben kann. Am besten ist es aber die Kontoverbindung im Vorfeld zu erfragen!

3. Transferwise Empfänger Daten

Nachdem alle Daten eingegeben sind, musst Du nur noch einen Grund für die Überweisung auswählen. Ob dieser nur für Transferwise zur Auswertung dient oder aber ein vorgeschriebenes Gesetz im internationalen Geldverkehr ist, wissen wir nicht…

4. Transferwise Überweisungsgrund

Daraufhin erscheint ein Feld, welches Dir die gesamten Daten übersichtlich darstellt. Prüfe diese genau! Auch die Kosten bzw. der Gesamtbetrag kann hier nochmals exakt überprüft werden. Transferwise behält oft einen kleinen Betrag mehr ein, damit ggf. Wechselkursschwankungen ausgeglichen werden können. Wenn dieser nicht benötigt wurde, wird dieser umgehend wieder auf dein Konto erstattet.

5. Transferwise Angaben Überprüfung

Als letzten Schritt vor der Bestätigung musst Du nun deine Einzahlungsquelle wählen. Die Debitkarte ist die schnellste und günstigste Möglichkeit. Das Produkt der N26 ist hier unserer Meinung nach am besten geeignet. Doch auch über Lastschrift, Banküberweisung oder Sofort kommst Du in den Genuss der geringen Gebühren.

6. Transferwise Test Einzahlungsmöglichkeiten

Wenn Du all die Schritte abgearbeitet hast (in der Regel nicht länger als 5 Minuten), wird die Überweisung ausgeführt und das Geld ist binnen weniger Tage auf dem Konto des Empfängers. Unglaublich schnell und zuverlässig!

Hinweis: Das Einzahlen des Betrags mit einer Debit-Karte (wie zum Beispiel die N26 Mastercard) ist am günstigsten und schnellsten. Bei Einzahlung via Bankeinzug sind die Gebühren zwar auf dem selben Level, allerdings ist die Wartezeit dann etwas länger, da die Einzahlung nicht in Echtzeit stattfindet.


Ist Transferwise seriös?

Transferwise seriös und TÜV geprüftTransferwise ist zu 100% seriös und Du musst absolut keine Angst haben, dass etwas schief gehen wird. So ist die gesamte Transaktion dokumentiert und sollte es Probleme mit dem Empfänger bzw. den Daten geben, so wird Dir das Geld automatisch wieder gutgeschrieben. Transferwise ist also zu 100% seriös und sicher!

Übrigens ist TransferWise vom TÜV überprüft worden und hat mit einer Bestnote abgeschnitten. Zum vollständigen TÜV-Bericht über Transferwise geht es hier…


Fazit: Mit Transferwise Geld nach Thailand überweisen

TransferWise - Geld nach Thailand überweisen - Testsiegel Finanzhelden.orgGanz gleich ob geschäftlich oder aber zur Unterstützung der Familie in Thailand, mit Transferwise kannst Du kostengünstig, schnell und ohne Probleme Geld von Deutschland aus auf ein Thai-Konto überweisen. Die Finanzhelden haben alle Möglichkeiten dazu geprüft und Transferwise für die schnellste und günstigste Variante für Überweisungen nach Thailand befunden.

Vor allem für kleinere und mittlere Beträge ist Transferwise die Nummer 1 unter den Geld-Überweisung-Services und der Sieger im direkten Testvergleich. Der Service von Transferwise ist zu 100% sicher, seriös und die vielfältigen Einzahlungsmöglichkeiten lassen keine Wünsche offen. In aller Regel haben die Empfänger das Geld in unserem Test bereits nach 1-2 Werktagen erhalten! Besser geht es einfach nicht!

Jetzt Geld nach Thailand überweisen…

Hast Du noch Fragen zum Geld überweisen nach Thailand mit Transferwise? Kontaktiere uns über den Facebook Messenger und wir helfen Dir gerne weiter.

Facebook Messenger Button

4 Kommentare

    • Hallo Maraike,

      generell wäre auch ein Übertrag via PayPal möglich. Allerdings geht es hier um Transferwise und andere direkte Überweisungsservices. Bei PayPal braucht zunächst der Sender ein PayPal Konto, dann braucht der Empfänger ein PayPal Konto und muss dieses noch zusätzlich mit seinem Bank-Konto verknüpfen. Nachdem dann die Zahlung bei PayPal eingegangen ist, muss dann die Auszahlung über PayPal erfolgen, was weitere Tage in Anspruch nimmt. Zudem hat PayPal einen ziemlich schlechten Wechselkurs… Wir werden aber gerne in näherer Zukunft einmal alle Services zum Geld übertragen genauer unter die Lupe nehmen und miteinander vergleichen.

      Liebe Grüße von den Finanzhelden!

Dein Kommentar zum Artikel

Dein Kommentar
Name